Unternehmens- versicherungen – Absicherung auch für das Geschäft

Eine Absicherung im Fall von Schäden oder bei Einkommensausfällen ist nicht nur für Privatpersonen und Arbeitnehmer notwendig und empfehlenswert, auch Unternehmen haben die Möglichkeit, sich gegen verschiedene eintretende Fälle abzusichern. Dabei greifen die meisten Unternehmen auf eine Gewebe- und Betriebshaftpflichtversicherung, eine Betriebsunterbrechungsversicherung, Sachversicherungen und Unfallversicherungen für ihre Angestellte zurück. Dabei sind die abgeschlossenen Versicherungen natürlich von Unternehmensgröße und vor allem der Art der Tätigkeit, die der Betrieb anbietet und/oder ausführt, abhängig. Unternehmensversicherungen dienen den Firmen als Absicherung, da vor allem durchgewerbliche Großaufträge auch große Schäden entstehen können, die eine Firma gegebenenfalls in den finanziellen Ruin treiben könnte, wenn der Schadensausgleich in einem Rutsch bezahlt werden müsste. Wie bei vielen Versicherungen hat das betreffende Unternehmen die Möglichkeit, die Höhe der Auszahlungen, den Versicherungswert, zu bestimmten. Je nach dieser Höhe, dem Risiko, das von der Firma für die Versicherung ausgeht (bzw. dem Risiko, dass die Versicherung für Schäden aufkommen muss), Firmengröße, etc. bestimmen sich die regelmäßig zu zahlenden Beitragssätze der Firmen an die Versicherungsunternehmen. Unternehmensversicherungen sind vor allem für Handwerksbetriebe ratsam, aber auch jede andere Firma kann sich und ihre Mitarbeiter so gegen viele verschiedene Schäden und dir daraus entstehenden Kosten absichern.

Die Betriebshaftpflicht: Eine der wichtigsten Versicherungen für Unternehmen

Zu der regulären Betriebshaftpflicht zählen in der Regel auch automatisch das Betriebsstättenrisiko und die Umwelthaftpflicht. Dazu können verschiedene Komponenten in den Versicherungsschutz mitaufgenommen werden. Zu diesen verschiedenen optionalen Bereichen zählt zum Beispiel die Versicherung gegen Bearbeitungs- und Tätigkeitsschäden, die immer dann greift, wenn ein Schaden dadurch entsteht, dass Tätigkeiten an Gegenständen, Häusern, Fahrzeugen, etc. ausgeführt werden. Eine weitere Option, die Versicherung zu erweitern, ist die der Versicherung gegen Allmählichkeits- und Einwirkungsschäden. Mit einer solchen Versicherung kann sowohl der Betrieb selbst, als auch die von ihm durchgeführten Arbeiten im Falle von Schäden, die durch Witterungsumstände wie Temperatur und Feuchtigkeit entstehen, abgesichert werden. Auch die Optionen der Versicherung gegen Abwasserschäden, gegen Mietsachschäden, gegen Auslandsschäden und gegen Be- und Entladeschäden können einer Betriebshaftpflicht hinzugefügt werden. Welche Optionen die richtigen für das jeweilige Unternehmen sind, das hängt von der Art der Betätigung ab, der das Unternehmen nachgeht. Für ein Fotostudio ist es beispielsweise wenig sinnvoll, eine Versicherung gegen Einwirkungsschäden abzuschließen, für einen Maurer kann diese Versicherung aber essentiell sein.

Hausratversicherung für Unternehmen

Da zu einem Betrieb auch Gebäude, Räume und allerhand an Arbeitsmaterial gehört, ist es für die meisten Betriebe sinnvoll, auch eine Hausratversicherung abzuschließen, um die Materialien vor Schäden zu schützen, bzw. ihren Ersatz zu gewährleisten. Welche Versicherungen dabei im Einzelnen für die jeweiligen Betriebe in Frage kommen, das hängt auch hier wieder von der Art der Tätigkeit ab, die die Firma anbietet und ausübt. Ähnlich wie bei einer Hausratversicherung für Privatpersonen gibt es auch hier Komplettpakete, die jedoch nach dem Angebot der Dienstleistung des Unternehmens anders individualisiert werden kann. Zu den möglichen Versicherungen im Bereich des Hausrats zählen für Unternehmen die Diebstahl-, die Elektronik-, die Feuer-, die Maschinen-, die Medien-, die Montage- und die Transportmittelversicherung. Was dabei genau Gegenstand der einzelnen Versicherungen ist, das ist sowohl vom Anbieter als auch vom Betrieb selbst abhängig und kann individuell geregelt werden.

fotoquelle: Gernot Krautberger – Fotolia.comSimilar Posts:

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Kommentare sind geschlossen.